SOS - Erste Hilfe bei Problemen

SOS – Ein Draht piekst

Die pieksende Stelle mit Schutzwachs abdecken (Stelle vorher trocken tupfen), dann schnellstmöglich einen SOS-Termin vereinbaren.
Als letzte Rettung, falls kein Telefon zur Hand ist und meilenweit kein Kieferorthopäde zu erreichen ist, kann versucht werden mit einer stabilen Nagelschere das Drahtende zu kürzen.

SOS – Bracket ist lose

Am besten alles belassen wie es ist, ggf. das Bracket mit Schutzwachs abdecken.
Dann schnellstmöglich einen SOS-Termin vereinbaren um das Bracket wieder zu befestigen.

SOS – Klebestelle am Retainerdraht locker

Bitte schnellstmöglich einen SOS-Termin vereinbaren.

SOS – Band ist lose

Hat sich ein Band vom Zahn gelöst, der Bogen sitzt aber noch gut, alles belassen wie es ist und bitte schnellstmöglich einen SOS-Termin vereinbaren um das Band wieder zu befestigen.

SOS – Feste Zahnspange oder Teile davon lösen sich ohne Verbindung zum Draht

Bitte alle Teile aufbewahren und uns zu einem telefonisch vereinbartem SOS-Termin mitbringen.

SOS – Bogen rausgerutscht

Versuchen Sie mit den Fingern oder einer Pinzette den gelösten Bogen in eines der Röhrchen am Band zurückzuschieben. Gelingt dies nicht und stört der Bogen, die pieksende Stelle mit Wachs abdecken. Dann schnellstmöglich einen SOS-Termin vereinbaren.
Als letzte Rettung, falls kein Telefon zur Hand ist und meilenweit kein Kieferorthopäde zu erreichen ist, kann man versuchen, das Drahtende mit einer stabilen Nagelschere zu kürzen.

SOS - Scheuerstellen / Aphten

Falls trotz aller Vorsichtsmaßnahmen die Wangen- oder Zungenschleimhaut wund wird, so kann durch Spülen mit Kamillosan, Salbeitee oder Pyralvex (Anwendung wie vom Hersteller vorgesehen!) die Abheilung beschleunigt werden. Bei anhaltenden Beschwerden hilft auch das Abdecken der Scheuerstellen mit Schutzwachs.

Schmerzen nach Einsetzen einer neuen Apparatur oder eines neuen Drahtes

Manchmal müssen sich die Zähne erst einmal an die sanfte Bewegung gewöhnen. Besonders beim Kauen harter Speisen spürt man dann die Spannung, die sich als Aufbissempfindlichkeit äußert. Wir nennen diese Tage „Suppen- oder Joghurttage“, da weiche Speisen dann viel angenehmer sind. Falls die Aufbissempfindlichkeit trotz weicher Nahrung stört, kann ein mildes Schmerzmittel wie z.B. Nurofen oder Paracetamol im Rahmen der Dosierungsanweisung des Herstellers verwendet werden.
Ein anderer Trick ist das Spülen des Mundes mit kaltem Wasser oder das Lutschen eines Eiswürfels. Dadurch nimmt die Kraft der superelastischen Drähte für eine Zeit lang ab.

SOS – Zahnlücken

Im Verlauf der Behandlung mit festen Zahnspangen können vorübergehend kleine Zahnlücken im Frontzahnbereich auftreten. Keine Panik - dies ist in geringem Maße normal und zeigt, dass sich die Zähne verschieben lassen. Diese Lücken verschwinden dann im Laufe der weiteren Behandlung.
Auch beim Tragen von Gummizügen können Lücken entstehen. Diese sind in der Regel erwünscht und zeigen die Bewegung der Zähne in die richtige Richtung an.

SOS – Blutungen und / oder Schwellungen beim Zähneputzen

Wenn beim Zähneputzen oder bei der Verwendung von Zahnseide plötzlich Zahnfleischbluten auftritt, deutet dies auf eine Zahnfleischentzündung hin. Bitte immer sorgfältig auf die Entfernung sämtlicher Speisereste und Zahnbeläge achten. Sicherheitshalber kann wöchentlich mit Färbetabletten NACH dem Zähneputzen der Putzerfolg kontrolliert werden. Trotz Blutung weiter Zähne, Zahnzwischenräume und Zahnfleisch putzen.

SOS – Spange passt nicht mehr

Bitte schnellstmöglich einen SOS-Termin vereinbaren.

SOS – Spange gebrochen

Falls tatsächlich trotz sorgfältiger Herstellung und achtsamer Benutzung ein Riss oder Bruch der herausnehmbaren Zahnspange entstanden ist gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Spange passt noch und Bruch stört nicht - weitertragen und SOS-Termin vereinbaren.
2. Spange passt nicht mehr oder stört - bitte schnellstmöglich einen SOS-Termin vereinbaren.

SOS – Spange verloren

Bitte schnellstmöglich einen SOS-Termin vereinbaren.